Quark mit Früchten (Rezept): für ein proteinreiches Frühstück • zuckerschnee.de

Quark mit Früchten (Basis-Rezept)

Du suchst ein proteinreiches Frühstück, das gesund ist und dich für mehrere Stunden satt macht? Dann versuch doch mal diesen Quark mit Früchten!

Magerquark lässt sich auf so viele unterschiedliche Arten und Weisen zubereiten sowie verfeinern. Und das ganz fix 😉 Du wirst überrascht sein, wie schnell du ein leckeres und gesundes Frühstück gezaubert hast.

Meinen gesunden Frühstücksquark bereite ich im folgenden Rezept ohne Sahne zu und verwende keinen weißen Industriezucker. Du kannst dich also bedenkenlos und (bei fitten 30 g Eiweiß) nach Herzenslust satt essen 🙂

Quark mit Früchten / Obst

5 from 1 vote
Rezept von Aurora Gang: FrühstückKüche: DeutschSchwierigkeit: Easy
Portionen

1

Portionen
Zubereitungszeit

10

minutes
Kochzeit

4

minutes

Dieses Basis-Rezept lässt keine Wünsche offen. Du kannst deinen Quark nach Herzenslust variieren und mit deinen Lieblingstoppings verfeinern. Hier sind deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ersetze beispielsweise den Agavendicksaft durch Honig, Reissirup oder Apfelsüße. Wähle die Früchte ganz nach deinem Geschmack. Wie wäre es mit tiefgekühlten Blaubeeren, Kirschen oder Erdbeeren anstatt Himbeeren? Denn diese lassen sich ebenfalls hervorragend zu einem Püree bzw. zu einer Fruchtsauce verarbeiten. Toppe das ganze nach Herzenslust mit Nüssen und Samen deiner Wahl. Mandeln sind hier mein absoluter Favorit 😉 Aber auch gehackte Haselnüsse oder Walnüsse, Chiasamen und gepuffter Amaranth sind tolle Möglichkeiten Abwechslung in dein Frühstück zu bringen.

Zutaten

  • 100 g Magerquark

  • 1 TL Zitronensaft einer Bio-Zitrone & zusätzlich etwas Abrieb

  • 4 EL tiefgekühlte Himbeeren (oder eine andere Sorte Obst)

  • 1 EL Agavendicksaft (oder Reissirup,Honig oder Apfelsüße)

  • frisches Obst z.B. eine Banane oder ein Apfel

  • 1 EL von deinem Lieblingstopping z.B. Mandeln

Anweisungen

  • Die gefrorenen Himbeeren zusammen mit dem Agavendicksaft in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen bis die Beeren vollständig aufgetaut sind. Den Topf anschließend von der Kochstelle nehmen. Nach Bedarf kannst du die Fruchtsose nun durch ein Sieb geben um sie von den Kernen zu befreien.
  • In der Zwischenzeit die Zitrone heiß waschen, Schale fein abreiben und den Saft auspressen und zusammen mit dem Magerquark und 1–2 EL Wasser in einer Schüssel cremig rühren.
  • Banane schälen und in Scheiben schneiden und zusammen mit der Fruchtsose über deinen Quark geben. Mit Mandeln toppen und anschließend genießen.

Notizen

  • Du suchst nach einer weiteren gesunden Frühstücks-Alternative zum klassischen Brötchen? Dann versuch doch mal diesen himmlischen Chia Pudding!

Schreibe einen Kommentar