Veganer Chia Pudding mit Mango & Kokos (Rezept)

Eines Morgens, in einem traumhaften Hotel auf Island stieß ich beim Frühstück auf einen unglaublich cremigen und herrlich vanilligen Chia-Pudding. Vom ersten Tag an war ich hin und weg und genehmigte mir nun fortan jeden Morgen diesen Pudding.

Zurück in der Heimat versuchte ich ihn nach zu machen. Hier findest du nun meine Kreation von ein bisschen Urlaubsgefühl für zu Hause.

Mango Kokos Chia Pudding

Auf ein Wort: Was macht Chiasamen so gesund?

Chiasamen haben einen hohen Ballaststoffanteil. Ballaststoffe sind quellfähig und besitzen die Eigenschaft gut zu sättigen. Ein Punkt, der auf jeden Fall für die kleinen grau, schwarzen Samen spricht. Mit einem leckeren Chia-Pudding zum Frühstück startest du gut gesättigt in den Tag, demnach ist es auch ein tolles Rezept, dass sich gleichzeitig zum Abnehmen eignet. Außerdem liefern uns die kleinen Samen ein gutes Plus an den gesunden Omega-3-Fettsäuren. Hier sei gesagt, dass die guten Öle unserem Körper nur dann zur Verfügung stehen, wenn sie (wie auch bei Leinsamen) geschrotet oder sehr gut zerkaut werden. Lass dir also ein bisschen Zeit 😉 Sollest du Chiasamen mal ungequellt, also zum Beispiel nur als Topping über deinem Müsli verstreut zu dir nehmen, achte darauf genügend zu trinken. Ansonsten kann es zu Verstopfung kommen. Und übrigens: ein Glas Chia-Pudding zum Frühstück reicht. Denn die empfohlene Tagesmenge liegt bei 15 g.

Veganer Chia Pudding mit Mango & Kokos

4 from 1 vote
Rezept von Aurora Gang: BreakfastKüche: DeutschSchwierigkeit: Easy
Portionen

1

Portionen
Zubereitungszeit

10

minutes

Für das Rezept für den veganen Chia Pudding benötigst du einen Stabmixer / Pürrierstab, einen Teelöffel, einen Messbecher und eine Servierschüssel (oder ein Schraubglas, wenn du deinen Pudding gut verschlossen für den nächsten Tag aufbewahren möchtest). Ich persönlich bin ja ein absoluter Fan von Glasslock*! Die Frischhaltedosen aus Glas sind dicht, geeignet für Mikrowelle und Gefrierfach, spülmaschinenfest zudem kann man die schönen Glasbehälter ruck zuck als Servierschüsselchen umfunktionieren. Perfekt, wenn man mal einen Gast zum Frühstück zu Haus hat 😉

Zutaten

  • 4 EL Chiasamen

  • 250 ml Kokosnussdrink

  • 1 Vanilleschote

  • 1 TL Agavendicksaft

  • 0.5 Mango

  • 5 g Kokosraspel

Anweisungen

  • Gib zunächst die Chiasamen, den Kokosnussdrink, den Agavendicksaft oder alternativ ein anderes Süßungsmittel zusammen mit dem Mark der Vanilleschote in eine Schüssel.
    (Ich nutze auch gerne eine preiswertere Variante wie diese Vanillepaste von Ostmann Gewürze, denn zugegeben, echte Vanilleschoten sind recht teuer, aber darauf verzichten, mag ich nicht 😉
  • Vermische deine Pudding- Zutaten gut miteinander.
    Schau, dass du in den ersten 2 Minuten gelegentlich rührst damit sich keine Klümpchen bilden. Gib ggf. noch etwas mehr Flüssigkeit hinzu.
  • Schäle währenddessen die Mango und püriere 2-3 Scheiben von ihr mit dem Pürierstab bis eine homogene Masse entsteht.
  • Toppe nun deinen Chia-Pudding mit dem Magopüree und einigen Kokosraspeln.
    Fertig ist dein Superfood-Frühstück, das du auch wunderbar unterwegs genießen kannst.

Notizen

  • Verpacke den Rest der Mango gerne portionsweise in Gefrierbeutel und verarbeite sie nach Bedarf für deinen nächsten Chia-Pudding. Oder mach doch einfach Eis daraus 🙂
  • Gut verschlossen und im Kühlschrank aufbewahrt, ist es selbst am nächsten Tag noch ein Genuss! Probier´s aus 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*