Happy Birthday: Zuckerschnee.de wird 2

Eingetragen bei: Deftige Ecke, Wurst | 0

Bratwurst (2 von 2)

Yeah, Jippiiiii, Juhuuuu. Trööööt, Happy Birthday Zuckerschnee. Genau heute vor 2 Jahren ging mein erster Beitrag online. Und für euch heißt das, dass ich endlich mit der Geheimniskrämerei aufhöre und meine Überraschung, mit der ich euch in den letzten Tagen auf die Folter gespannt habe, zu lüften.

Um es kurz zu machen: Ich habe mich dazu entschlossen, dass ich für euch öfters Videos drehen werde. Denn gerade bei aufwändigeren Handgriffen ist es für mich doch immer schwer das alles ansehnlich zu erklären, so dass es auch jeder versteht bzw finde ich auch, dass man manches einfach gesehen haben muss. Es erleichtert vieles und man kommt schneller an sein Ziel, anstatt gefrustet alles hinzuwerfen. 🙂

Mein erstes Video handelt sich über das Wursten. Ich finde es macht riesen Spaß und man weiß so, was man in der Pelle hat und kann auch verschiedene Geschmäcker ausprobieren.  Ich weiß, dass das Video nicht perfekt ist, aber ich hoffe, es gefällt euch trotzdem 🙂

Ich würde mich jedenfalls riesig über Rückmeldung von euch freuen.

Die Zutaten sowie die Zubereitung gibt es aber auch weiterhin hier 🙂

 

 

Zutaten:

– 800g mageres Schweinefleisch (ich habe hier welches vom Bug genommen)
– 200g Schweinebauch
– 25g Salz
– 11g Paprika edelsüß
– 3g gemahlener bunter Pfeffer
– 5g Knoblauch
– 1 Zwiebel
– etwa 4m Schafsdarm (Ich habe den vom Metzger meines Vertrauens)
– etwas Speiseöl (Raps- oder Sonnenblumenöl)

 

Bratwurst (1 von 2)

Zubereitung:

Zuerst wolft ihr die 200g Schweinebauch durch eine feine Fleischwolfscheibe (Durchmesser 3mm), danach die 800g Schweinefleisch durch eine mittlere Scheibe (Durchmesser 5mm). Da sich im Wolf selbst noch große Stücke an Fleisch befinden ist es sinnvoll, nochmal etwa eine Hand voll schon gewolftes oben reinzugeben, damit auch wirklich alles fein gewolft wird.:-)

Schneidet dann die Zwiebel in ganz feine Würfel. Ich habe das hier mit einer Häckselscheibe meiner Kenwood Cooking Chef gemacht. Ihr könnt das aber auch mit einer Reibe machen. Umso feiner die Zwiebel desto besser. Den Knoblauch gebt ihr noch durch eine Presse.

Mischt dann das Hack mit der feinen Zwiebel, dem Knoblauch und den Gewürzen gut durch.

Montiert anschließend den Wurstaufsatz mit einem kleinen Durchmesser (für einen 20mm Darm) und ölt diesen etwas mit Speiseöl ein, so flutscht der Darm besser drauf und reißt nicht ein. Zieht den Darm dann komplett auf.

Nun fangt ihr an die Würstchen stopfen. Am Besten macht ihr das zu 2. dann kann einer Würstchen abdrehen und einer Stopfen. Zu Beginn wird einiges an Luft raus kommen. Sobald der erste Ansatz an Fleisch zu sehen ist, stoppt ihr mit dem Nachstopfen und macht einen Knoten in den Darm. Nun geht es los mit dem Füllen. So etwa alle 10cm dreht ihr euch eine Wurst ab. Dabei darauf achten dass jede Wurst in eine andere Richtung abgedreht wird. Also einmal im Uhrzeigersinn drehen, bei der nächsten gegen den Uhrzeigersinn usw.

Habt ihr das Fleisch komplett eingefüllt, macht ihr am Ende einen weiteren Knoten. Schneidet dann die Würstchen auseinander und grillt sie auf einem Grill oder bratet sie euch in der Pfanne an.

Lasst es euch schmecken 🙂

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar