Gastbeitrag: Vom schlanken Gugl mit Rhabarber Marzipan und Eierlikör von Überseemädchen

Eingetragen bei: Pralinen, Rührkuchen, süße Grundrezepte | 0

1 Zweierlei Mini-Gugl Rhabarber-Marzipan Eierlikör_title-horz

 

Heute stellt euch Isabelle von www.übersee-mädchen.de gleich 2 leckere Rezepte vor und erzählt euch, warum Minigugl perfekt für die schlanke Linie ist. Auch sie durfte ich wie Björn beim diesjährigen Foodbloggercamp in Reutlingen kennenlernen und freue mich jetzt, dass sie euch so leckere Rezepte offenbart 🙂

Hallo allerseits, ich heiße Isabelle und blogge seit bald drei Jahren auf www.übersee-mädchen.de über das, was das Leben schöner macht. Und was macht das Leben schöner als Food? Eben. Außerdem zeige ich Photographie, meine Reisen und Inspiration für den Alltag, doch am besten schaut ihr euch das selbst mal an. Vielleicht mit einem Gugl in der einen Hand?

Denn heute habe ich zweierlei Mini-Gugl mitgebracht – verzehrt ihr euch auch nach etwas Süßem, möchtet aber keinen großen und aufwändigen Kuchen backen? Das kenne ich nur zu gut und Mini-Gugl sind die Lösung. Besonders im Frühling, wenn die Bikinifigur immer näher rückt, und wenn es so etwas sagenhaft Leckeres wie Rhabarber gibt. Deshalb zeige ich heute Rhabarber-Marzipan-Gugl und Eierlikör-Gugl, für den ersten Versuch habe ich mich noch an den Rezepten anderer Blogger orientiert. Im nächsten Schritt folgt das freie Experimentieren, Gugl sind so schnell gemacht und vielseitig!

 

2 Zweierlei Mini-Gugl Rhabarber-Marzipan Eierlikör-5-horz

 

Meine Form ergibt 16 Mini-Gugl, für Rhabarber-Marzipan-Gugl braucht ihr 50g von fast allem, ein genial einfaches Rezept von [hier: Link http://kochkarussell.com/rhabarber-marzipan-mini-gugls/]:

Rezept:

50g Butter, 50g Puderzucker, 50g Rhabarber, 50g rohen Marzipan, 50g Mehl, 30g Sahne, ¼ TL Backpulver, 2 TL Wasser, Mark einer halben Vanilleschote und ein Ei.

 

Zubereitung:

Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Gugl-Form gut einfetten und mit Mehl ausstäuben, damit die Gugl nachher gut rausgehen. Damit Rhabarber und Marzipan nicht zusammenkleben, die kleinen Würfel beider Zutaten in einer Mischung aus einem Teelöffel Puderzucker und einem Teelöffel Mehl wenden. Die Butter mit Vanille, Wasser und Puderzucker sowie anschließend dem Ei mischen, Sahne und Vanillezucker zugeben. Mehl und Backpulver zum Teig geben und rühren, bis sich die Zutaten gerade so verbunden haben. Marzipan- und Rhabarberwürfel darunter heben und die Teigmasse in die Gugl-Form füllen, am besten nehmt ihr dafür zwei Teelöffel. Für etwa 15 Minuten backen und danach etwas abkühlen lassen, bevor ihr sie aus der Form löst.
3 Zweierlei Mini-Gugl Rhabarber-Marzipan Eierlikör-3-horz

 

Das Rezept für Eierlikör-Gugl funktioniert ein wenig anders, ich habe es von [hier: Link https://sonnensofie.wordpress.com/2015/03/28/eierlikor-minigugelhupfse/] abgewandelt:

Rezept:

100g Butter, 60g gemahlene Mandeln, 40g Mehl, 30g Zucker, ein Ei und 75ml Eierlikör

 

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen, die Form einfetten und mit Mehl ausstäuben. Für den Teig die Butter schmelzen und mit Zucker sowie Ei mischen. Mehl und Mandeln mischen, den Eierlikör zugeben und alles zu einem Teig verrühren. Das war es schon! Im Rezept steht eine Backzeit von zwölf Minuten, bei mir waren sie allerdings fast 20 Minuten im Ofen, bis sie fest waren. Am besten schaut ihr immer wieder nach und prüft mit einem Stäbchen, ob sie durch sind.
4 Zweierlei Mini-Gugl Rhabarber-Marzipan Eierlikör-15-horz

 

Nach wenigen Minuten habt ihr zwei verschiedene Gugl-Sorten, die sich sehen lassen können und geschmacklich überzeugen. Die Rhabarber-Marzipan-Gugl sind zugleich fruchtig und dank des Marzipans süß, außerdem sind sie unheimlich fluffig. Die Eierlikör-Gugl habe ich mit viel Eierlikör versehen, das macht sie samtig-saftig. Eine tolle Alternative zu Kuchen, oder? Doch auch den findet ihr natürlich auf meinem Blog, zusammen mit vielen herzhaften Rezepten.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar