Kunterbunte Schokokusstorte

Eingetragen bei: Torten | 2

Schokokusstorte-0651

„Was wünscht du dir eigentlich zu Weihnachten?!“, fragte ich meine 17-jährige Schwester, die ich dank Alltag eher seltener sehe. „Einen Kuchen von dir. Du backst so leckere Sachen, ich habe schon fast jedes Rezept von deinem Blog ausprobiert.“, antwortete Sie mir. In dem Moment schmolz mein Herz dahin. Mit so einer zuckersüßen Antwort hätte ich nicht gerechnet. Also ging es mit der Suche los. Da ich für die komplette Verwandtschaft, wie jedes Jahr Pralinen eingeplant hatte und auch nicht mehr so viel Zeit war, war klar, es kann keine Fondanttorte werden. Also suchte ich nach einer Idee, die super Aussieht, gut vorzubereiten ist und lecker schmeckt.   So bin ich dann auf diese sehr leckere (so sagte meine Schwester zumindest, denn ich durfte nicht probieren) Schokokusstorte gekommen. Und auch wenn ich überhaupt nicht auf fertig gekauftes steh und seit Oktober letzten Jahres ausschließlich saisonales kauf, war diese Torte doch etwas für den schmalen Zeitplan.

 Schokokusstorte-0655

Zutaten (∅28cm)

Für den Boden:

– 150g Butter
– 150g Zucker
– 2 EL Vanillezucker
– 3 Eier
– 150g Mehl
– 1 gestrichener TL BackpulverFür die Füllung:
– 300g Tiefkühl-Himbeeren (man könnte mit Sicherheit auch frischen Bananen dafür benutzen oder ein saisonales Obst, meine Schwester liebt aber Himbeeren)
– 1 Packung gemahlene Gelatine
– 200g Zucker
– 4 EL Vanillezucker
– 1 unbehandelte Zitrone
– 200ml Schlagsahne
– 100g Butterkekse
– 100g gehobelte Mandeln
Für die Dekoration:
– 400ml Schlagsahne
– 17 große Schokoküsse
– Gummibärchen

Zubereitung:

Der Boden:  150g Butter mit 150g Zucker und 2 EL Vanillezucker mit einem Rührgerät zu einer weißen Masse schlagen. Dann die 3 Eier einzeln nacheinander jeweils 30 Sekunden unterrühren. 150g Mehl mit einem gestrichenen TL Backpulver mischen und sieben. Anschließend portionsweise unter die Masse heben. Eine runde Form mit 28er Durchmesser einbuttern und ausmehlen und den Teig eben in der Form verteilen. Auf mittlerer Schiene bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten backen.

Die Füllung: Das Päckchen Gelatine mit  6 EL kaltem Wasser in einem Topf quellen lassen.  Während dessen die Schale der kompletten Zitrone in eine Schüssel reiben, die Zitrone halbieren und den Saft der beiden Hälften auspressen und den Saft ebenfalls mit in die Schüssel geben. Angetaute Himbeeren (300g), 200g Zucker und 4 EL Vanillezucker ebenfalls hinzugeben und alles mit einem Stabmixer pürieren. Wenn ihr einen Standmixer habt, geht das natürlich auch 🙂 Nun die Gelatine leicht erhitzen, bis sie flüssig ist, Topf vom Herd nehmen und 4 EL der Himbeercreme unter die Gelatine rühren. Nicht gleich alles unterrühren, sondern wirklich nur die 4 EL, da es sonst Gelatineklümpchen in der Creme gibt. Dann erst den Rest nach und nach unterrühren. Warten bis es anfängt zu gelieren. Während dessen man wartet, 200ml Sahne steif schlagen und dann 100g zerbröselte Butterkekse, sowie 100g gehobelte Mandeln unter die Sahne heben.   Dann die Sahne unter die gelierende Himbeercreme heben. Eine Schüssel, die etwas kleiner als 28cm im Durchmesser ist, ich habe hier die Edelstahlschüssel von Ikea genommen (Blanda blanka) mit dem Durchmesser 20.5cm, und die Himbeercreme einfüllen und über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Fertigstellung der Torte: Stellt die Schüssel mit der Himbeercreme kurz ins warme Wasser (ca 30 Sekunden) und stürzt sie dann  mittig auf den Tortenboden. Steckt dann die Schokoküsse ringsum in die Creme. So könnt ihr, falls die Himbeercreme nicht ganz zentral ist, mit den Schokoküssen das noch etwas ausgleichen und zurecht drücken.   Schlagt 400ml Sahne steif und füllt diese in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle ein. Spritzt mit der Sahne dann die Zwischenräume der Schokoküsse tupfenweise aus. Zum Schluss verziert ihr die Torte noch mit Gummibärchen. Fertig ist sie zum Verzehr 🙂   Viel Spaß beim Nachmachen und lasst sie euch schmecken.

Print Friendly, PDF & Email

2 Responses

    • Zuckerschnee

      Hallo Julia,

      freue mich, dass dir meine Seite gefällt. 🙂
      Viel Spaß noch beim weiterstöbern 🙂

      Liebe Grüße
      Mareike

Hinterlasse einen Kommentar