Weihnachtliche Eierlikörtörtchen mit Mousse au Chocolat-Espresso und Amarettini Füllung

Eingetragen bei: Torten | 1

Winterliche Mousse au Chocolat Törtchen-2

 

Habt ihr eigentlich schon alle Weihnachtsgeschenke zusammen? Ich muss ja gestehen, dass ich bisher noch nicht alles habe. Ich werde aber auch einige Geschenke aus der Küche verschenken. Mirabellenlikör, Pralinen und co sind in meinem Repertoire. Und da werde ich das Meiste am Wochenende bzw. Anfang nächste Woche machen, wenn ich Urlaub habe 🙂
Falls ihr auch nicht alle Geschenke habt, aber unbedingt noch etwas braucht, dann kann ich euch einen Tipp geben: MeinCupcake.de

Dort findet ihr alles Mögliche zum Thema backen und verpacken.

Was ich sehr toll an dem Shop finde, sie verschicken wirklich sehr schnell. Wenn man bis 14 Uhr bestellt, bekommt man das Päckchen schon am nächsten Tag.
Also für alle, die noch ein Last Minute Geschenk brauchen oder denen gerade die Lebensmittelfarbe für die weihnachtliche Torte ausgegangen ist, ist es perfekt.

Schön finde ich auch, dass sie diverse Kategorien für Anlässe haben. So findet man dort beispielsweise in der Kategorie Weihnachten sofort alles Zubehör für den weihnachtlichen Bedarf.

Aus dieser Kategorie durfte ich mir freundlicherweise etwas aussuchen. Natürlich habe ich mir Dinge ausgesucht, die ich jetzt sowieso für die Weihnachtsgeschenke gebrauchen kann.

So habe ich mir ein paar Farben von ProGel (ich finde die Farben einfach viel besser, wie die von Wilton, da sie in der Menge ergiebiger sind und vor allem in der Farbe so raus kommen, wie sie auf der Packung aufgedruckt sind, was bei Wilton leider oft nicht der Fall ist) und ein paar verschiedene Ausstecher ausgesucht. 2 dieser Dinge habe ich für dieses Rezept benutzt. Einmal das Burgundy Rot für den Fondantuntergrund und einmal die Schneeflockenausstecher von PME. In diesem Zuge vielen Dank an MeinCupcake.de für die tollen Sachen und für den wahnsinnig schnellen Versand 🙂

An Verpackungen habe ich jetzt mal nichts heraus gesucht, da ich einfach noch Massig davon habe und das erstmal aufbrauchen sollte, aber natürlich haben sie auch da eine ganz tolle Auswahl.

Nun möchte ich ich euch aber noch mein Rezept vorstellen, das ich selbst entwickelt habe. Eierlikörtörtchen mit Mousse au Chocolat-Espresso und Amarettini Füllung

 

Winterliche Mousse au Chocolat Törtchen-1

 

Zutaten für 6 Törtchen

Eierlikörkuchen
– 3 Eier
– 125g Puderzucker
– 1 Pck. Vanillinzucker bzw 2 EL Vanillezucker
– 125ml Sonnenblumenöl oder Rapsöl
– 125ml Eierlikör
– 70g Mehl
– 60g Speisestärke
– 1/2 Pck. Backpulver

Mousse au Chocolat

– 150g Zartbitterschokolade
– 4EL Espresso
– 2 Eier
– 25g Zucker
– 200ml Sahne
– eine Hand voll Amarettini
– 200g gehobelte Mandeln
Fondant in weiß und burgundy rot
– Nutella

Zubereitung

Für den Eierlikörkuchen schlagt ihr die 3 Eier mit den 125g Puderzucker und dem Vanillezucker schaumig. Fügt anschließen die 125ml Öl und die 125ml Eierlikör hinzu. Mischt zum Schluss die 70g Mehl, die 60g Speisestärke und das halbe Päckchen Backpulver und gebt es nach und nach unter rühren der Masse hinzu.

Füllt die Masse dann in eine flache Form, so dass der Teig etwa 1-1,5 cm hoch ist. Backt diesen dann etwa 45 Minuten bei 170°C Ober-Unterhitze. Lasst den Kuchen dann gut auskühlen.

In der Zwischenzeit könnt ihr das Mousse au Chocolat vorbereiten. Hackt dazu die 150g Zartbitterschokolade sehr fein und schmelz diese zusammen mit den 4 EL Espresso in einem Wasserbad. Ich mache das in meiner Kenwood Cooking Chef. Dazu stelle ich die Temperatur auf 40°C und lass die Schokolade genau temperieren. Ist die Schokolade geschmolzen, lasst ihr diese kurz etwas abkühlen. Trennt die 2 Eier. Das Eigelb rührt ihr zusammen mit den 25g Zucker unter die Schokolade, das Eiweiß schlagt ihr steif. Auch die Sahne wird steif geschlagen. Rührt dann erst vorsichtig die Sahne unter die Schokolade und hebt zum Schluss das steife Eiweiß unter.

Gebt die Amarettini in einen Gefrierbeutel und schlagt diese etwas mit dem Wellholz klein.

Nun stecht ihr den kalten Kuchen mit kleinen Dessertringen aus. Es sollten zum Schluss 18 Böden sein.

Stellt euch 6 Dessertringe bereit und legt in jeden Dessertring einen Boden. Gebt dann etwas Mousse au chocolat hinein und bestreut diese mit den zerkrümmelten Amarettinis. Legt dann wieder einen Boden drauf, wieder dünn Mousse au Chocolat, Amarettinis und zum Schluss nochmal einen Boden.

Stellt die Törtchen sowie die restliche Mousse au Chocolat dann abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag könnt ihr dann die Dessertringe entfernen und streicht diese einmal ringsum nochmal mit Mousse au Chocolat ein. VORSICHT: Nicht die obere Deckfläche einstreichen, da der Fondant sonst verläuft Nehmt die gehobelten Mandeln und macht diese rundherum an dem Törtchen fest. Dazu einfach eine Hand voll nehmen und leicht an das Törtchen drücken. So bleiben die Blättchen dann hängen und der Rest fällt runter. Diese kann man dann wieder nehmen und das nächste Stück mit verzieren.

Oben auf das Törtchen gebt ihr dünn Nutella drauf. Theoretisch kann man auch Zartbitterganache nehmen, das hatte ich aber leider so spontan nicht zur Hand.

Rollt den roten Fondant dünn aus und stecht 6 Kreise mit einem Dessertring aus. Belegt die Törtchen damit.

Rollt dann noch den weißen Fondant aus und stecht 6 Schneeflocken aus. Ihr könnt natürlich auch ein anderes Motiv nehmen, ich finde die filigrane Schneeflocke aber sehr schön dazu.

Befeuchten die Schneeflocke ganz leicht mit Wasser und legt sie auf den roten Fondant. Dadurch wird sie fixiert.

Zum Schluss müsst ihr es euch dann nur noch schmecken lassen 🙂

Falls ihr die Törtchen nicht gleich esst, stellt sie am Besten bis kurz vor dem Verzehr kalt.

Die Produkte wurden mir freundlicherweise von meincupcake.de zu Verfügung gestellt, meine Meinung bleibt davon aber unberührt.

Print Friendly

Eine Antwort

  1. Die kleinen sehen nicht nur wunderschön aus, sondern klingen auch noch super gut <3

Hinterlasse einen Kommentar