Festlicher Nachtisch: Bratapfelmuffins mit Vanille-Karamellsoße

Eingetragen bei: Cupcakes und Muffins | 1

Bratapfelmuffin-2

 

Ja ist denn schon Weihnachten wird sich der ein oder andere bestimmt bei der Überschrift fragen.

Nein, ist es noch nicht, aber die weihnachtliche Zeit lässt nicht mehr lange auf sich warten und so hat Küchenatlas zum Blogevent „Festliches Menü“ eingeladen.

Als Sponsor hat sich niemand geringeres als Villeroy und Boch zur Verfügung gestellt und hat für jeden Blogger 3 Geschirrteile auswählen lassen.

Ich habe mit von der Serie Artesano Provençal Verdure eine kleine Servierplatte, die ihr auch hier auf dem Bild sehen könnt, einen Suppenteller und einen Frühstücksteller heraus gesucht. Als Besonderes Goodie habe ich noch einen Blumenübertopf aus der Serie zur Verfügung gestellt bekommen (danke in dem Zuge an Simone), da ich damit noch etwas besonderes ausprobieren möchte. Falls dies gelingt, werde ich das natürlich hier vorstellen. Also seid gespannt 🙂

Im übtigen könnte ich mir für dieses Blogevent keinen besseren Sponsor vorstellen.

Für mich muss Weihnachten einfach traditionell sein. Mit Plätzchen backen, echtem Tannenbaum und natürlich vielen Schlemmereien.

Dieses Gefühl vermittelt mir Villeroy und Boch einfach. Wer meinen Blog schon länger verfolgt, erinnert sich vielleicht noch an meine Vanillekipferl .

Mit dem Rezept habe ich auch gleichzeitig meine Keksdose und ansatzweise meinen Plätzchenteller von Villeroy und Boch vorgestellt. Diese werden natürlich, wie jedes Jahr, auch in diesem Jahr wieder mit köstlichen Plätzchen gefüllt und natürlich auch darin fotografiert. Aber eins verspreche ich euch: Die Bilder werden definitiv besser werden als im vergangenen Jahr 🙂

Nun möchte ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen und euch mein Rezept für das Blogevent vorstellen: Bratapfelmuffins mit Vanille-Karamellsoße.

Mega köstlich kann ich euch nur sagen!

 

Bratapfelmuffin-1

 

Zutaten (6 Stück)

Für die Muffins:

– 6 Äpfel à ca. 250-270g
– 1 Ei
– 40g Zucker
– 25ml Milch
– 25g Butter
– 1 Prise Salz
– 1/2 TL Zimt
– 3 Nelken gemörsert
– etwas Anis
– 1 Vanilleschote (das Mark)
– 125g Mehl
– 2 TL Backpulver
– 20g gehackte Mandeln

 

Für die Vanille-Karamellsoße:

– 200g Sahne
– 1 Prise Salz
– 1 Vanilleschote (das Mark)
– 150g Zucker
– 30g Butter

 

Zubereitung

Wascht die Äpfel gut ab und schneidet das obere Viertel der Äpfel ab. Anschließend entfernt ihr mit einem Löffel, ich habe es zuerst mit einem Esslöffel versucht, bin aber mit einem Teelöffel wesentlich besser zurecht gekommen, das Kerngehäuse und höhlt den Apfel dann noch aus, so dass eine Wandstärke von etwa einem halben bis einem cm übrig bleibt. Nehmt das Ausgehöhlte von 3 Äpfeln, schneidet diese in kleine Würfel und gebt diese in eine Rührschüssel.

Gebt dann das Ei, die 40g Zucker, die 25ml Milch, die 25g Butter sowie die Gewürze (Salz, Zimt, Nelken, Anis, Vanille) hinzu und verrührt die Zutaten gut miteinander. Die Mandeln in einer Pfanne braun anrösten. Fügt diese dann ebenfalls in die Schüssel hinzu und rührt diese kurz unter. Zum Schluss nur noch das Backpulver mit dem Mehl vermischen und dem Teig hinzufügen und gut verrühren.

Nun füllt ihr noch den Teig in die ausgehöhlten Äpfel. Backt diese dann bei 200°C mittlere Schiene bei Ober-Unterhitze etwa 25 Minuten lang. In den letzten 5 Minuten Backzeit gebt ihr noch die Deckel der Äpfel mit aufs Blech.

Während dessen die Muffins backen, könnt ihr dann die Vanille-Karamellsoße vorbereiten. Dazu kocht ihr zunächst die 200g Sahne mit der Prise Salz und dem Mark der Vanilleschote auf.

In einem weiteren Topf gebt ihr die 150g Zucker und lasst diesen schmelzen. Gebt dann die Butter dazu und lasst es auf niedriger Stufe etwa eine Minute köcheln.

Rührt zum Schluss die heiße Vanillesahne unter. Serviert die Soße mit den frisch gebackenen und sehr warmen Bratapfelmuffins. Eine mega Kombination. Ich verspreche es euch. Hmmm.

Vielen Dank an Küchenantlas für das tolle Event. Es hat wirklich Spaß gemacht und auch vielen Dank an Villeroy und Boch für das wunderschöne Geschirr. Das wird mit Sicherheit nicht mein letzter Post mit dem tollen Geschirr sein. Immerhin müssen die anderen Teile ja auch noch vorgestellt werden 😉

 

KüchenAtlas-Blogparade: Festliches Menü

Print Friendly, PDF & Email

Eine Antwort

  1. Kürbissuppe im Kürbis und Cocktails in einer Ananas kennt man ja schon, aber das habe ich bisher noch nicht gesehen: Muffins in Äpfeln. Eine wirklich tolle Idee. 🙂

Hinterlasse einen Kommentar