Fit durch den Winter Part#2 Melisse

Eingetragen bei: Fit durch den Winter, Serie | 2

Melisse-2_klein

 

Sorry ihr Lieben für den wirklich verspäteten 2 Part von Fit durch den Winter. Aber ich habe seit fast 5 Wochen durchgehend Kopfschmerzen, was leider das Arbeiten am PC zum Graus macht. Viele Arztbesuche habe ich mittlerweile hinter mir, bis auf einen ausgerenkten Wirbel, der gleich wieder eingerenkt wurde, konnte man bisher nichts finden. Ich bin mal auf das kommende MRT gespannt. Bis dahin beruhige ich meine Nerven mit dem leckeren Melissentee (auch Zitronenmelisse genannt), um den es heute auch gehen soll. Denn wer darüber mal recherchiert, weiß, dass dies ein wahres Wundermittel ist und schon im Mittelalter sehr viel in Klostergärten als Medizin angepflanzt wurde.   Ich selbst nutze ihn vor allem für 2 Bereiche und dies in Form von trinken.

Melisse-1_klein

 

Die Melisse

Wie oben schon angedeutet, wirkt die Melisse beruhigend auf die Nerven. So helfen mehrere Tassen Tee am Tag bei sehr stressigen Zeiten, bei denen auch Kopfschmerzen verursacht werden. Die Melisse entspannt und lässt so einen wieder herunterkommen.

Das zweite Anwendungsgebiet, bei dem ich Melisse nur mehr als gerne nehme, ist bei Herpes. Melisse wirkt antiviral und kann den antiviralen Tabletten aus der Apotheke die Stirn bieten.

Ich selbst leide so etwa einmal jährlich an Gürtelrose und bekomme den Ausschlag genauso gut in den Griff, wie mit dem gekauften Präparat.

Hierfür brühe ich den ganzen Tag Melissentee, den ich dann zu mir nehme.

Nehmt einfach einen Teebeutel und füllt etwa 1,5 Teelöffel Melisse pro Tasse ein. Übergießt diese dann mit heißem Wasser und lasst es ca 10 Minuten ziehen.

Die lange Ziehzeit ist nötig, damit auch wirklich alle heilenden Stoffe gelöst werden.

Zusätzlich zum Trinken könnt ihr auch nach dem Ziehen lassen den Teebeutel auf die betroffene Stelle legen und wenigstens eine viertel Stunde darauf wirken lassen.

Beim ausgewählten Tee solltet ihr darauf achten, dass nur Melisse enthalten ist. Dies habe ich bisher nur bei offenen Tees gefunden. Teebeutel enthalten meistens noch andere Stoffe wie Brombeerblätter und ähnliches. Da dieser Tee aber weitaus weniger Melisse enthält, würde ich euch davon abraten. Natürlich könnt ihr auch frische Melisse benutzen 🙂

Wer Lippenherpes hat, dem kann ich wärmstens auch das selbstgemachte Lippenbalsam empfehlen.

Dies hatte ich einmal für jemanden aus dem Bekanntenkreis gemacht, der häufig unter Lippenherpes litt. Deshalb gibt es hier nur eine Anleitung und keine Fotos dazu, wobei das Balsam natürlich nicht nur für Herpes, sondern auch als Pflege bei trockenen Lippen hilft, dann könnt ihr aber auch gerne ein anderes Öl verwenden. Wie Pfefferminzöl oder ein Zitrusöl 🙂

Ihr braucht dazu:

– 4 EL Mandelöl
– 1 EL reines Bienenwachs
– 1 TL Honig
– 10 Tropfen Melissenöl

 

Zubereitung:

Die Zubereitung geht ganz fix. Einfach in einem Wasserbad die 4 EL Mandelöl und den EL Bienenwachs erwärmen, bis das Wachs komplett geschmolzen ist. Gebt dann den TL Honig und die 10 Tropfen Melissenöl hinzu und rührt es gut unter. Füllt es anschließend in kleine Döschen und lasst es abkühlen. Schon könnt ihr es verwenden. Einfach mit dem Finger direkt auf den Herpes schmieren. Der Bekannte war im übrigen ganz angetan davon und macht dieses Balsam nun selber.

Habt ihr noch weitere bewährte Anwendungsgebiete für Melisse?

 

Hinweiß: Die Liste ist keinesfalls vollständig. Melisse kann auch noch bei anderen Dingen helfen. Die oben genannten Bereiche wurden von mir selbst erprobt und haben sich als hilfreich erwiesen.

Außerdem: Es gibt keinerlei Garantie, dass dies bei allen hilft! Bei lang andauernden und/oder starken Symptomen ist ein Arzt aufzusuchen!

 

Print Friendly, PDF & Email

2 Antworten

  1. Schöne Darstellung der Vorzüge dieses Krautes 🙂
    Muss mal schauen, wo ich den richtigen Melissetee finden. Habe mich leider noch nicht mit dem Thema auseinandergesetzt.

    Gruß,
    Jens

    • Hallo Jens,

      ich habe meinen Melissentee aus dem Reformhaus. Auf Facebook wurde mir mitgeteilt, dass man den auch in Apotheken bekommt.
      Dieser Tee hilft im übrigen auch hervorragend bei Schnupfen. Innerhalb von 3 Tagen war der fast komplett abgeklungen.

      Liebe Grüße
      Mareike

Hinterlasse einen Kommentar