Behind the Scenes: Kleiner Einblick in meine Bloggerwelt

Eingetragen bei: Blog, Blogevent | 5

behind_the_scenes

 

Wie würde es bei „Germanys next Top-Foodblogger“ heißen: Heute gibt es leider kein Rezept für dich. Und genau so ist es heute auch. Die liebe Steph vom kleinen Kuriositätenladen hat zu einem Blogevent aufgerufen, bei dem die Blogger mal die 4 Wände hinter den Fotos zeigen sollen. Also wo wird gekocht, wo wird fotografiert und wo schreibt man am Liebsten. Da heute der letzte Tag ist, an dem man mitmachen kann, lass ich auch gerne mal die Beeren und Mirabellen in der Ecke liegen.

Zwar ist meine Wohnung noch eine halbe Baustelle, aber die Komponenten für dieses Event sind fast fertig. Also nichts wie mitgemacht 🙂

 

banner

Behind_the_scenes-3_klein

 

Und nun heißt es erstmal herein spaziert in mein Fotoreich. Neben einem Gästebett, dass direkt neben diesem Fototisch steht (total praktisch, nach der Fotosession kann man sich dann voll stopfen und sich direkt ins Bett fallen lassen :-D), gibt es eben auch diesen Fototisch und jede Menge Dekosachen. Auf diesem Bild ist der Fototisch aktuell mit einer Schrankrückwand und einer Styroporplatte ausgerüstet ist. Für die Notfälle (die es während der Abendschule eigentlich nur gab), habe ich noch eine Lampe, mit Butterbrotpapier überzogen als Diffusor. Man muss nur Kreativ sein 🙂

 

 

Hier seht ihr einen meiner Dekoschränke. Ein weiterer befindet sich in Form eine Rollcontainers unter dem Fototisch. In den Schränken befindet sich allerlei: Teller, Tücher, Geschenkbänder, Tabletts, Muffinförmchen in sämtlichen Farben und Formen, eben alles, was man so für Dekozwecke braucht. Aber seit euch sicher. Es ist das selbe Dilemma wie mit dem Kleiderschrank: Es ist nie, wirklich niemals das passende dabei 😀 So muss auch manchmal die Alltägliche Deko aus Wohnzimmer und co herhalten.

 

Links neben dem Schrank habe ich noch ein paar Bretter, die als Hinter- bzw. Untergrund dienen. Auf dem Schrank findet ihr noch meine verschiedenen Objektive für die Kamera und ein Bild vom Hund meiner Schwiegereltern in Spe.

 

Gebloggt wird dann im übrigen wo es mir gerade gefällt. Meist jedoch auf dem Balkon (wenn schönes Wetter) oder auf dem Sofa. Da hier aber noch wirklich Aufbaustimmung herrscht, habe ich hiervon jetzt keine Bilder gemacht. Vielleicht stelle ich die noch online, wenn das Werk vollbracht ist.

 

Behind_the_scenes-9_klein

 

Meine Bücherecke muss bisher auch noch sehr leiden (wer das sieht, kann erahnen, wie es im Wohnzimmer aussieht ^^). Zwar hatten sie eine lange Zeit ein Plätzchen gefunden, mussten dann aber wieder in den Karton weichen, da endlich eine Mikrowelle einzug gehalten hat. Aber seit euch sicher, ein neues Plätzchen ist schon gefunden, es muss jediglich noch modifiziert werden, so dass sie dann endlich auf Dauer das Licht erblicken können 🙂

Weiter geht es mit der von manchen heißersehnten Küche.

Wer mir über Instagram folgt, konnte schon unter dem Hashtag #ineinlebenzuzweit einige Bilder erhaschen, die während dem Umzug und vorallem während dem Aufbau geschossen wurden.

Zwar ist die Küche immer noch nicht ganz fertig: Es fehlen noch die Abschlussleisten an der Arbeitsplatte zur Wand, sowie unter den Schränken und die Blenden an der Spülmaschine und dem Einbaukühlschrank. Außerdem jede Menge Deko und Pflanzen. Dennoch denke ich, dass man es schon sehr gut herzeigen kann und wer weiß, vielleicht gibt es ja irgendwann ein remake von „behind the scenes“. 😉

So, *trommelwirbel* HIER ist sie, meine Küche, die ich mega toll finde 🙂

Wenn ihr im übrigen auf die Bilder klickt, werden sie euch in groß dargestellt 🙂

 

 

Die Küche ist mit ihren etwas über 7qm eine kleine Schnukelige Küche. Es war deshalb auch etwas schwer ohne Weitwinkelobjektiv gescheite Fotos zu machen. Falls ihr aber einen Grundriss sehen möchtet, dann mal hier Entlang.

Wie ihr auf dem Grundriss sehen könnt, besitzt diese Küche 2 Türen. Da niemand 2 Türen braucht, habe ich kurzerhand eine Türe zugestellt und so einen L-Part geschaffen. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich eine Schrankwand, in der der Kühlschrank, ein rießiger Apothekerschrank sowie ein Backofen auf Oberkörperhöhe platz finden.

Für die zugestellte Türe habe ich auch eine Lösung gefunden:

 

Behind_the_scenes-1_klein

 

Ein prachtvolles, selbstgebautes Gewürzregal, in dem alle meine Gewürze einen wunderschönen Platz gefunden haben.

So, das wars mit meinem Rundgang und ich hoffe, es hat euch gefallen. Genauere Infos zu den Geräten, sowie meiner persönlichen Empfehlung gibt es demnächst hier auf meinem Blog.
Bis zum nächsten Mal 🙂

Print Friendly, PDF & Email

5 Antworten

  1. wunderschöner post! deine küche ist ja ein träumchen!
    und dein gewürzregal ist süß 😀 meins ist mindestens doppelt so voll 😀 aber du hast ja recht viele gleiche markendöschen, da sieht das schön geordnet aus. bei uns ist das voll das chaos 😀

    • Danke liebe Ina.

      Nicht nur wegen den Markendöschen. Habe mir extra mal diese Gewürzstreuergläschen gekauft. Auch die lassen es gleich sehr geordnet aussehen 🙂
      Das Chaos hatte ich in meine alten Wohnung im übrigen auch durch die Gläschen ist es aber besser geworden und durch das Regal perfekt 🙂
      In einem Korb im Hängeschrank habe ich dann aber auch noch Tütchen zum Dosen nachfüllen. Allerdings sind die alle schön nacheinander geordnet, wie in einem Register 🙂

  2. Sieht dein Gewürzregal immer so toll aufgeräumt aus? Das stach voll heraus. In meines könntest grad nicht rein sehen. Das platzt aus allen Nähten und ist nicht annähern so toll Sortiert wie bei dir 🙂

    • Ja, das Gewürzregal sieht tatsächlich immer so aufgeräumt aus 🙂 Wenn man so einen tollen Platz hat, ist das aber auch nicht schwer. Kenne das auch noch aus alten Zeiten, als alle Behälter im Küchenschrank verschwunden sind, da hat man gerade nicht so häufig benutzte Gewürze etwas länger gesucht 🙂 Und wenn ich nicht so einen tollen Türrahmen hätte, würde ich jedem empfehlen, sowas an die Wand anzubringen.Gibt doch nichts schöneres, als alles gleich Griffbereit zu haben 🙂

  3. Hallo,

    interessante und informative Beiträge hier, super. Habe längere Zeit als stiller Gast nur mitgelesen und mich jetzt mal angemeldet.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr bei Gelegenheit auch einmal auf meinem Blog zum Thema Textilreinigung vorbeischauen würdet.

    Alles Liebe

    Herbert

    Flecken entfernen

Hinterlasse einen Kommentar