Gastbeitrag Eierlikörpralinen von Wo die Liebe den Tisch deckt

Eingetragen bei: Pralinen | 1

Eierlikörpralinen

 

Halli Hallo ihr Lieben,

wie ihr sicherlich gemerkt habt, gab es schon länger keinen Beitrag von mir. Und wie ihr vielleicht aus älteren Beiträgen wisst, hat dies auch einen Grund: Die wunderbaren Prüfungen. In 9 bzw 14 Wochen ist der ganze Spuk aber rum und dann gibts für euch geballte Ladung Zuckerschnee 😀

So bin ich heute mal wieder froh, dass eine Liebe Blogger, Alina von Wo die Liebe den Tisch deckt (im übrigen ein fantastischer Blog) sich bereit erklärt hat, hier einen Blogpost zu veröffentlichen 🙂

Die lecker Eierlikörpralinen habe ich im übrigen auch schon mal gemacht. Die sind super lecker. Kann ich also nur empfehlen, diese nachzumachen 🙂

Nun aber zur Alina und ihrem tollen Rezept

 

Hallo ihr Lieben,

heute darf ich euch einmal als Gastbloggerin Eierlikörpralinen aus meiner Küche vorstellen. Selber bin ich auch regelmäßig auf meinem Foodblog „Wo die Liebe den Tisch deckt“ seit November 2013 am Bloggen. Bei mir gibt es vor allem alltagstaugliche Rezepte, Geschenkideen aus der Küche oder auch mal etwas, was man nicht jeden Tag auf den Tisch kommt.

Diese Pralinen sind wirklich gut vorzubereiten, toll als Geschenk und lecker zum selber Vernaschen.

 

Eierlikörpralinen (ca. 30 Stück):

– 200g weiße Schokolade
– 25g Butter
– 125g Mandeln, gemahlen
– 75ml Eierlikör

 

Als erstes die Schokolade und die Butter überm Wasserbad schmelzen. 100g Mandeln unterheben und schließlich auch den Eierlikör unterrühren. Die Masse über Nacht erkalten lassen.

Mit Hilfe von einem Teelöffel kleine Mengen abstechen und diese zu Kugeln formen. Die Kugeln noch einmal kurz in dem Rest Mandeln wälzen. Kühl aufbewahren.

 

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/1408761245735947/Eierlikoer-Pralinen.html

Print Friendly, PDF & Email

One Response

  1. Petra

    Oh das klingt richtig lecker, werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, denke in der Osterzeit würden die sich auch gut als kleine Mitbringel machen.

Hinterlasse einen Kommentar