Blogaward-Denn die besten Partys finden immer in der Küche statt…

Eingetragen bei: Blog | 5

 image (7)

 

Als ich heute morgen aufgestanden bin, hatte ich noch nicht erahnt, was mich so erwartet, wenn ich mit halb offenen Augen auf meinem Handy in mein Emailpostfach schau:

Ein BLOGAWARD von der lieben Anja von http://pimimi.de

Was habe ich mich gefreut 🙂 Vielen Dank dafür schon mal. Das hat meinen Tag wirklich versüßt 🙂

Ich finde es ja immer wieder erstaunlich, wer seinen eigenen Blog so liest, obwohl man gar nichts davon mitbekommt ^^

Und plötzlich heißt es: Hallo, hier bin ich. Und dein Blog ist ganz toll

….Verrückt…

Verrückt ist es auch, was sich gerade im Allgemeinen auf/um meinen Blog herum abspielt. Die 200 Follower auf Facebook sind bald geknackt (in dem Sinne, ihr dürft mich gerne auch dort liken und bekommt so immer meine neusten Beiträge mit), dann dieser Blogaward und vorallem auch die Kontakte, mit den netten anderen Blogger, die sich langsam aufbauen.

WAHNSINN… Irgendwie wie im Traum Aber ich genieße es, denn irgendwann wird es mit Sicherheit auch mal wieder einen Schritt zurück gehen 🙂

Aber auf jeden Fall: DANKE AN EUCH ALLE 🙂

 

Bevor ich mich hier aber wieder zu sehr verplapper: Für seinen Erfolg muss man auch was tun. In diesem Sinne beantworte ich jetzt mal die Fragen, die ich von der Anja bekommen habe, was ich natürlich sehr gerne mache 🙂

1. Wie bist Du zum bloggen gekommen?

Eins muss zuvor gesagt sein: Vor diesem Blog hatte ich für ca ein    Jahr einen anderen Blog betrieben. rekis-kochrezepte.blogspot.com. Ja er war schon bekannter, aber lange nicht so bekannt wie dieser. Aufgegeben hatte ich den alten Blog aber erst, als dieser Blog online war. Nur warum fragt ihr euch sicher: In meinem alten Blog hatte ich alle möglichen Rezepte veröffentlicht. Sobald ich etwas gekocht habe, habe ich es verknipst (alle Rezepte waren Tutorialmäßig aufgebaut). Irgendwann war mir das aber viel zu stressig und ich hatte richtig die Lust am Kochen verloren. So konnte das natürlich nicht weitergehen. Ich wollte einfach mal wieder kochen, ohne einen Foto neben dran liegen zu haben. Und das kam eben täglich vor, da es bei mir sehr selten das gleiche Rezept 2x gibt. So hatte ich mich dann letztendlich entschieden, mit richtiger URL, einem richtigen Konzept und vor allem nur mit einem kleinen Teilbereich online zu gehen. Und da ich finde, dass man süßes am Schönsten auftischen kann und man damit am kreativsten sein kann, wurde es eben ein Blog mit süßem.

Ups…Wieder soooo viel geplappert und die Frage immer noch nicht beantwortet 😀 Also gut: Meinen damaligen Blog hatte ich begonnen, weil ich gerne in der Küche stehe, alles perfekt anrichte und das gerne mit der Welt teilen wollte. Erst hatte ich mich lange gesträubt, weil das Schreiben eigentlich überhaupt nicht meins ist. Zumindest nicht so steif geschriebene Artikel. Das musste ich auch erstmal lernen, dass man in einem Blog nicht steif schreiben muss und sogar soll. Und was soll ich sagen: Jetzt steht die Tastatur nicht mehr still 😀

 

2. Wie schaut’s bei Dir aus? Besinnliche Adventszeit oder Weihnachtsstress?

Dieses Jahr ist es richtig human. Normalerweise herrscht jedes Jahr totaler Weihnachtsstress und der Tag hätte am Liebsten 72 Stunden.

 

image (8)

 

3. Hast Du schon alle Geschenke, oder gehst Du am 23. los?

Geschenke fallen bei mir immer sehr human aus. In der Familie wird sich eigentlich nichts geschenkt. Okay, ich kann mich natürlich nie dran halten und habe trotzdem für jeden ein Tütchen selbstgemachte Pralinen *grins* Außer für meinen Freund, der bekommt ne Kleinigkeit. Die habe ich zwar noch nicht, aber die liebe Post bringt mir das Nötige (was es gibt, verrate ich vorsichtshalber mal nicht ^^)

 

4. Was war Dein größter Küchenschlamassel?
Mein größtes Küchenschlamassel… Puh, das ist echt schwer. Weil mir passieren meistens irgendwelche Schlamassel. Aber ich glaube das Schlimmste was mir passiert ist, war folgendes (das war noch ganz am Anfang, als ich in meine erste Wohnung eingezogen bin). Ich hatte Kochbeutelreis gekocht und auf einer anderen Herdplatte irgend ne Soße. Der Reis war fertig und somit habe ich den Herd ausgeschaltet, den Reis abgegossen und dann den Reis wieder in den Topf auf eine Herplatte. Irgendwann fing es an zu müffeln. Ich hatte natürlich die falsche Herdplatte ausgemacht und der Reis sowie der Kunststoff von der Folie hatte sich schön in meinen WMF Topf eingebrannt oO *kreisch* Man war das eine Schrupperei. Wem Milchreis mal angebrannt ist: Das ist ein sch****dreck dagegen 😀 Mein Topf hat heute noch eine kleine Macke von dem Ereignis :-/
5. Erinnerst Du Dich an das erste das Du in Deiner ersten eigenen Küche gezaubert hast?
Hajajajaja, meine grauen Zellen. Ich überlege ja schon den ganzen Tag. So eine leise Ahnung habe ich ja, aber ob das wirklich das erste war, weiß ich nicht. Und zwar hatte ich früher mit ein paar Freundinnen immer das Perfekte Dinner gemacht. Alle 2 Wochen trafen wir uns und eine hat für alle anderen ein 3-Gänge Menü gekocht. Und ich meine, dass das so das erste war, dass ich in meiner ersten eigenen Küche gemacht habe.
Und wenn ich mich recht daran erinner, gab es folgendes zum Essen: Vorspeise: Kräuteromletteröllchen mit Lachs, Rouladen mit Orangen-Lauch-Füllung und zum Nachtisch Apfelkrapfen. Von der Hauptspeise und dem Nachtisch habe ich sogar noch Fotos gefunden 🙂
Uhh, und da kommt noch eine böse Erinnerung hoch: Meine Freundin hatte einen roten Sekt mitgebracht, der natürlich gleich mal an der neuen Tapete gelandet ist. 😀

6. Was muss ich unbedingt von Deinem Blog nachbacken/kochen?

Also ich finde ja die Überraschungs-Cupcakes klasse. Nicht weil sie jetzt den super tollen Teig haben (man kann auch jeden beliebigen anderen Teig nehmen), sondern weil ich die Idee als Geschenk einfach nur toll finde.

 

7. Hast Du Pläne oder gar gute Vorsätze fürs neue Jahr?

Erst dachte ich: Wie? Pläne? ICH??? Aber wenn ich mal einen kleinen Augenblick länger darüber nachdenke, dann auf jeden Fall.

Zum einen Privat: Ich mache ja neben dem Arbeiten und Bloggen ja noch eine Abendschule und da ist nach 4 Jahren nächstes Jahr endlich Ende. Mein Ziel ist es natürlich, da einen guten Abschluss hinzubekommen und die Prüfungen mit Bravur zu bestehen und vielleicht nicht ganz so viel Stress bei der Abgabe von meiner Abschlussarbeit zu haben.

Und der andere Plan: Noch viele weitere tolle Rezepte hier online zu stellen, mit denen ich euch hoffentlich weiterhelfen kann.

 

8. Nordmanntanne oder immergrüne Plastikschönheit?

Also ich bin ja für Echtholz. Es ist zwar immer Jammerschade, wenn so ein Baum sterben muss, aber der Duft einer Tanne ist einfach toll.

Ich glaube, wenn ich mal ein eigenes Haus habe, dann kommt eine Tanne in den Garten. Dann muss auch kein Baum mehr sterben 🙂

 

9. Wein oder Sekt?

Öhm, gute Frage. Am liebsten trinke ich ja Weißweinschorle süß 🙂 Pur ist mir Wein meist zu stark. Aber zu Festlichkeiten darf ein Sekt natürlich nicht fehlen.

 

10. Gibt es etwas das Du immer und überall bei Dir hast?

Zum einen sind es meine silbernen Steckerohrringe, die ich Tag und Nacht trage. Ich finde, die bringen meine Augen so schön zum Strahlen 😀

Und zum anderen mein Smartphone. Auch wenn für mich das perfekte Smartphone noch nicht erfunden wurde -.-

Aber ich missbrauche es einfach für alles. In der Küche als Kochbuch, Einkaufsliste bis hin zum Lebensplaner (bei so einem Vollgestopften Tag mit Schule etc kann man es einfach nur so nennen 😉 )

 

11. Und was machst Du nach Frage Nr. 11?

Ich gehe in die Küche und trinke dort eine Weinschorle 😀 Denn in der Küche finden bekanntlich ja immer die besten Partys statt 😉

 

Ist das bei euch eigentlich auch so?

Und nun muss ich den Award an 10 weitere Blogger weiter geben, die ebenfalls 11. Fragen beantworten müssen. Die Bedingung ist eigentlich, dass die Blogger möglichst nicht mehr als 200 Leser haben sollten, aber bei 2 konnte ich nicht anders. Die haben 700. Aber ihre Blogs sind auch einfach nur toll, deshalb haben sies auch verdient 🙂

 

Und das sind die Auserwählten:

 

http://kathys-kuechenkampf.blogspot.de/ (die mich demletzt so lieb auf Facebook angeschrieben hat 🙂 )

 

http://schokoladen-fee.blogspot.de/

 

http://sabrinasterntal.blogspot.co.at/

 

http://lunasphilosophy.wordpress.com/

 

http://zimtkeksundapfeltarte.blogspot.de/

 

http://bittemehrdavon.blogspot.de/

 

http://meine-torteria.blogspot.de/

 

http://sweet-kitchen-paradise.blogspot.de/

 

http://100minutenbei160grad.blogspot.de/

 

http://bento-mania-2010.blogspot.de/

Und nun ihr lieben auserwählten Blogger. Das sind die Fragen für euch 🙂

 

– Seit wann gibt es deinen Blog?

 

– Was ist dein Lieblingsrezept? Und gibt es hierzu einen Blogeintrag?

 

– Wie bist du zum Bloggen gekommen?

 

– Bist du schon mal auf offener Straße erkannt worden?

 

– Was war bisher die schönste Erfahrung in deiner Zeit als Blogger?

 

– Auf welchem Blog würdest du gerne mal einen Gastartikel schreiben und warum?

 

– Welche Ziele setzt du dir für das nächste Jahr?

 

– Welcher war deiner Meinung nach der schönste Blogpost 2013? – Dieser kann von dir selber oder jemand anderem sein.

 

– Einen Tag ohne Internet, was würdest du tun?

 

– Wie geht dein Umfeld (Familie, Freunde, Freund) damit um, dass du bloggst?

 

– Du kannst nicht ohne…?

Print Friendly

5 Antworten

  1. Danke für die Nominierung! Du hast eine mail. 🙂

  2. OMG, der gute WMF Topf 🙂
    Ganz tolle Antworten…. Freu mich, wenn Fu Dich freust 🙂

    Ganz liebe Grüße aus
    Frau B’s bunter Küche

  3. Hihi, gleich 2 Anjas, die hier Kommentieren 🙂

    @ Anja K. : Ich habe deine Email erhalten und du hast auch eine zurück bekommen 🙂

    @ Anja: Ja, der gute WMF Topf, aber man kann ihn ja noch verwenden. Ich musste ihn ja nicht weg werfen 🙂

    Frohe Weihnachtstage euch 2 🙂

  4. Liebe Mareike,

    haha, so ein eingebranntes-Plastik-Schlamassel hatte ich auch schon 😀 Wirklich übel.

    Gute Besserung an deinen Laptop, ich hoffe, er ist wieder fit?

    Liebe Grüße

    Vera

    • Hallo Vera,

      😀 Ja, bis man den Mist wieder draußen hatte -.- Da musste alles herhalten. Scheuermilch, Messer und co 😀 Aber son teuren Topf kann man ja auch nicht einfach wegwerfen oO

      Meinem Laptop geht es wieder hervorragend. Und deine Bilder sehen auch super auf meinen Laptop aus 😉

      Liebe Grüße und frohe Weihnachtstage
      Mareike

Hinterlasse einen Kommentar