Zuckerflocke: Tonia von Backen macht froh

Eingetragen bei: Zuckerflocke | 0

backenmachtfroh

 

Link: http://backenmachtfroh.blogspot.de

Darum gehts: Backen macht froh ist ein Blog, in dem ihr Rezepte über das Thema Backen findet. Aber auch herzhafte Rezepte werdet ihr hier finden.

Nach ihrer eigenen Aussage ist ihr Blog ihr eigenes öffentliches Rezeptebuch, das sie gerne mit anderen teilt. Und das macht sie mit Witz und Charm.

Sie schreibt, wie sie denkt und das lässt sie ziemlich frech, aber auf eine nette Weise, rüberkommen.

Ich für meinen Teil muss zumindest öfters schmunzeln und so macht es einfach Spaß, ihren Blog zu folgen

Ich hoffe, dass ihr auch mal bei ihr vorbei schauen werdet 🙂

 

Hinter den Kulissen:

Kaum war die Anfrage draußen, ob sie mir die Interviewfragen für meinen Blogroll: „Zuckerschnees Zuckerflocken“ beantworten möchte, kamen auch schon die Antworten und das obwohl sie mir kurz zuvor noch geschrieben hat, dass sie ja gleich zur Arbeit muss 😀

So eine Blitzantwort hat natürlich auch ein Blitzbeitrag verdient 😀

Und deshalb hier gleich das Interview 🙂

 

Interview:

-Seit wann gibt es den Blog?

Mein Blog existiert seit April 2013. Frag mich nicht warum! Eines Morgens bin ich nichtsahnend aufgestanden und zwei Stunden später hatte ich auf einmal einen Blog!

-Dein Lieblingsrezept?
Gibt es zu dem Lieblingsrezept einen Blogeintrag? URL?
So ganz festlegen will ich mich nicht auf ein Lieblingsrezept. Ich habe mal einen Heidelbeer-Saure-Sahne-Kuchen gemacht, den ich super fand, aber der ist leider noch gar nicht verbloggt. Ansonsten auf jeden Fall der Zupfkuchen mit einem Hauch Minze (auch ohne Minze superlecker!!)
http://backenmachtfroh.blogspot.de/2013/05/omas-zupfkuchen-in-minziger-neuauflage.html
-Wie bist du zum Bloggen gekommen?
Ich habe seit Anfang 2013 immer wieder nach Rezepten gestöbert und dann einige tolle Blogs entdeckt (mal ganz ehrlich, ich wusste vorher gar nicht, dass es wirklich Leute gibt, die über Essen bloggen!!!). Eines schönen Tages (das war sicher ein langweiliger Nichts-tu-Sonntag) bin ich einfach wie hypnotisiert an den Computer gegangen und hatte kurzerhand einen Blog. Ich glaub ich wollt mich da einfach nur mal durchklicken und irgendwie hab ich dann auf „Veröffentlichen“ geklickt:)
-Was war bisher die schönste Erfahrung in deiner Zeit als Blogger?
Das sind immer die lieben Kommentare von Lesern und Zusendungen von Fotos, wenn etwas nachgebacken wurde und gut angekommen ist. Dazu habe ich ja auch eine Seite auf meinem Blog. Alle Einsendungen werden eingestellt.
-Auf welchem Blog würdest du gerne mal einen Gastartikel schreiben und warum?
Wenn man bei „den Großen“ einen Artikel schreibt, kann man sich schon echt was einbilden. Normalerweise würde ich diese Frage aber mit einem „keine Ahnung“ beantworten. Bei Marie von Schätze aus meiner Küche wäre ich aber gern mal dabei. Sie macht immer so feine Sachen und pflegt ihren Blog wirklich als wäre es ihr Kind.
-Welcher war deiner Meinung nach der schönste Blogpost 2013? – von Dir selbst und von jemand anderem.
Das ist gar nicht so einfach… Ich blogge ja erst seit 2013, habe aber schon viele Posts. Geht man da nach dem Inhalt, den Fotos oder dem Rezept? Hm… Von den Fotos her mag ich die beiden ganz gerne:
Das beste Rezept habe ich dir ja schon oben verraten und wenn man nach dem Inhalt geht… das ist so eine Sache… ich bin mir immer nicht so sicher, wie viel ich um einen Post herumlabern möchte. Was interessiert die Leser, was nicht? Nungut, meist mache ich es einfach so, wie mir der Schnabel gewachsen ist. Habe ich mal keine Lust viel zu erzählen, gibt es eine knappe Einleitung und dann nur das Rezept mit Foto. Will ich mal mehr loswerden (wie jetzt;) dann komme ich ewig nicht zum Punkt und schreibe über Gott und die Welt.
-Du kannst nicht ohne …
Freunde, das Kochen und Backen. Und ich steh auf Baileys, aber wenn ich da jetzt schreibe ich kann nicht ohne, dann klingt das wohl eher nicht so, wie es klingen soll;)
Mehr Infos gibt es demnächst noch bei mir „Über mich“.

Hier könnt ihr „Backen macht froh“ außerdem folgen:

Print Friendly

Hinterlasse einen Kommentar