Schoko-Biskuit

Eingetragen bei: Rührkuchen, süße Grundrezepte | 2

Zutaten für Ø26cm:

– 140g Kuvertüre, zartbitter
– 75g Butter
– 6 Eier
– 180g Zucker
– 100g Mehl
– 50g Speisestärke
– 2 TL Backpulver

 

Zubereitung:

Zuerst schneidet ihr die 140g Schokolade in kleine Stücke und gebt diese zusammen mit den 75g Butter in eine Schüssel. Das Schokoladen-Buttergemisch dann anschließend in einem Wasserbad schmelzen.
 
Wenn die Schokolade flüssig ist, nehmt ihr die Schüssel aus dem Wasserbad. Dabei müsst ihr gar nicht auf das richtige temperieren achten 🙂 Lasst die Schokolade dann etwas abkühlen. In der Zwischenzeit trennt ihr dann die 6 Eier. Das Eiweiß kommt in eine extra Schüssel und wird steif geschlagen und das Eigelb wird der abgekühlten Schokolade hinzugegeben. Ebenfalls zu der Schokolade kommen 180g Zucker, 100g gesiebtes Mehl, 50g gesiebte Stärke und 2TL gesiebtes Backpulver. Das Sieben ist ganz wichtig, damit keine Klümpchen nachher im Teig sind 🙂 Alles gut mit einem Rührgerät verrühren.
 
Zum Schluss hebt ihr das steifgeschlagene Eiweiß unter den Schokoteig.
 
Backzeit als Kuchen ca 45 min
Backzeit als Muffin ca 15 min
 
im vorgeheizten Backofen bei 175°C

Print Friendly, PDF & Email

2 Responses

  1. Asia-Imbiss

    Ehm… ja… also… ich wusste nicht, dass Biscuit so trocken werden kann, dass er bricht. Dieses Rezept ist schon weit weg, von dem fluffigen Original, welches ich bevorzuge.

    Viel Glück bei deinen weiteren Versuchen…

    • Zuckerschnee

      Das war ein Versuch den Biskuit mal als Muffins zu machen. Zugegeben, die Fotos am Anfang waren grauenhaft, aber der Biskuit ist super lecker und gar nicht trocken. War er im übrigen auch nicht, wenn man die bröselige Schicht entfernt hat 🙂

Hinterlasse einen Kommentar