Blogevent Partyrezepte von Yvonne

Eingetragen bei: Deftige Ecke, Menüs | 2

Nun ja, eigentlich hat der Blog ja nichts mit deftigen Gerichten zu tun sondern nur mit der süßen Fraktion, aber für Yvonne von Experimenteausmeinerkueche möchte ich doch mal eine Ausnahme machen, um ihr einen Gefallen zu tun und mir vielleicht auch noch ein hübsches Geschenk einzuheimsen. Hihi

Um was geht es? Yvonne hat ein blogevent gestartet, bei dem alle bis zu 3 deftige Rezepte und 1 Nachtisch senden können. Der Nachtisch kann allerdings nur gesendet werden, wenn man auch ein deftiges Rezept postet.

Für jedes Rezept, das man einreicht, bekommt man dann ein Los. Dabei muss beachtet werden, dass keine Archivbeiträge erlaubt sind.

Zeit hat man für das alles bis zum 15. November. Falls ihr also wollt, habt ihr noch Zeit um mitzumachen 🙂

Und wenn man dann noch Glück hat, kann folgendes gewinnen.

 1. Preis: Ein Gutschein über 25€ von Casa di Falcone 

2. Preis: Ein Gutschein über 10€ von rheinbags.de

3. Preis: Ein Überraschungspaket

 

Genauere Infos findet ihr dann noch hier

Da es eben hier, wie schon beschrieben, nicht so der Blog für deftige Gerichte ist, möchte ich gerne gleich alle 3 deftigen Rezepte in einem Post schreiben. Dem Nachtisch werde ich aber einen extra Post widmen 🙂

Und nun hier meine 3 Kandidaten:

 

Pizza:

 

blogevent-partyrezepte-von-yvonne-L-EVQntz

 

 

Pizza kann man ja in allen möglichen Formen machen: klein und rund oder groß und eckig, oder groß und herzförmig oder oder oder…

Und genau diese Eigenschaft mache ich mir hier zum Vorteil. Außerdem schmeckt Pizza warm sowie auch kalt, heißt, auch zu spät kommende Gäste haben noch eine leckere Speise vor sich 🙂

Aber nun zum Rezept:

 

Zutaten:

Für den Teig (1 Blech)

 – 500g Mehl
– 1 Packung Trockenhefe
– 2 EL Olivenöl
– 300 ml Wasser
– Salz

 

Für die Tomatensoße:

– 1 Dose gestückelte Tomaten, ungewürzt (400g)
– 1 Zwiebel
– 2 Zehen Knoblauch
– 1 EL Olivenöl
– Salz
– Pfeffer
– Oregano

 

Für den Belag:

– 200 g geriebener Käse
– und alles was ihr drauf mögt 🙂

Zubereitung:

Zunächst einmal bereitet ihr den Hefeteig zu, damit er schon mal gehen kann. Dafür nehmt ihr lauwarmes Wasser und vermischt dieses mit den anderen Zutaten. Am geschicktesten funktioniert das mit einem Knethaken für das Rührgerät, aber ihr könnt auch genauso gut eure Hände dafür nehmen 🙂

Wenn ihr alles zu einem glatten Teig verknetet habt, form eine Kugel daraus und stellt den Teig beiseite.

Dann geht es an die Tomatensoße:

Würfelt dafür die Zwiebeln und zerkleinert den Knoblauch. Dünstet diese dann in einem Topf mit einem Schluck  Olivenöl an. Löscht das ganze dann mit den gestückelten Tomaten ab und würzt es nach Geschmack mit den Gewürzen. Dann nur noch kurz aufkochen lassen.

Ölt dann euer Blech mit Olivenöl ein und verteilt darauf euren Hefeteig. Am Besten mit einer Teigrolle ausrollen 🙂

Verteilt darauf dann die Tomatensoße und darauf den Käse. Belegt dann die Pizza nach belieben. 🙂

 

Bauerntopf

 

blogevent-partyrezepte-von-yvonne-L-wxgGvl

 

 

Als nächstes möchte ich euch den Bauerntopf vorstellen. Ich habe ihn zwar noch nie für eine Party gekocht, finde ihn aber sehr lecker und werde ihn sehr wahrscheinlich mal in der Zukunft machen.

 

Zutaten (für 4 Portionen):

– 500g Hackfleisch
– 500g Kartoffeln
– 250g Paprika
– 2 Möhren
– 1 Dose gestückelte Tomaten, ungewürzt (400g)
– 500ml Wasser
– Majoran
– Thymian
– Salz
– Pfeffer
– Paprikapulver

 

Zubereitung:

Zuerst schält ihr die Kartoffeln und würfelt diese. Entkernt dann die Paprika und schneidet auch diese in Würfel. Die Möhren schälen und in Ringe schneiden. Dann bratet ihr das Hackfleisch krümmelig und löscht es anschließend mit den gestückelten Tomaten ab. Fügt dann das Gemüse hinzu. Füllt dann den Topf mit Wasser, bis das Gemüse gerade so bedeckt ist. Erfahrungsgemäß sind das so um die 500ml.

Und nun würzt ihr das ganze nach Geschmack und lasst alles ca 40min köcheln.

Zum Schluss könnt ihr es noch Abschmecken 🙂

Glücksrollen

 

blogevent-partyrezepte-von-yvonne-L-rpIls4

 

 

Der Clou an diesem Gericht ist, dass ihr es nicht selber komplett zubereiten müsst. Sondern wie beim Fondue oder Raclette die Gäste selber entscheiden dürfen, was in ihre Frühlingsrolle rein kommt. Dazu stellt ihr Schüsseln mit folgenden Zutaten zur Verfügung:

 

Zutaten:

– Reisplatten (gibts beim Asiaten)
– Hühnerbrust
– Frühlingszwiebeln
– Knoblauch
– Karotten
– Sojasprossen
– Kopfsalat
– Gurke
– Garnelen
– Fischsoße
– Glasnudeln
– frischen Koriander
– frische Minze
– Salz
– Pfeffer
– Sweet Chili Soße

 

Zubereitung:

Die Zubereitung ist sehr einfach.

Karotte und Gurke mit einer Reibe in grobe Stifte reiben. Den Knoblauch ganz fein hacken ebenso die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Alles in Schüsseln geben.

Den Kopfsalat waschen und in Streifen schneiden 🙂

Bei der Minze und beim Koriander könnt ihr auch einen im Topf nehmen, das sieht sehr hübsch mit einem Blumentopf auf dem Tisch aus. Ansonsten entfernt ihr die Blätter von den Stängeln und gebt diese jeweils in eine Schüssel.

Die Hühnerbrust anbraten und klein schneiden. Die Garnelen ebenfalls kurz anbraten.

Den Rest auch einfach in Schüsseln geben, außer die Reisplatten. Hierfür stellt ihr eine flache Schüssel mit Wasser auf den Tisch.

Beim Essen dann einfach nacheinander die Reisplatten in die Schüssel geben. Kurz warten (ca 20-30 Sekunden). Wenn ihr sie dann heraus holt, sind sie ganz elastisch. Nun wie ein Pfannenkuchen auf den Teller ausbreiten, alles drauf was einem schmeckt, die Seiten einklappen und einrollen. Und dann mit süß-sauer Soße genießen. 🙂

 

So liebe Yvonne,

ich hoffe doch sehr, dass ich dir weiterhelfen kann für deine Geburtstagsfeier und dass ich dir die Entscheidung nicht noch schwerer fallen lasse 🙂

Und für alle anderen: Ich hoffe, euch gefallen die Rezepte auch. Wie findet ihr die Auswahl? Und was sind so eure Partyrezepte?

Print Friendly, PDF & Email

2 Antworten

  1. Oh das ist ja sooo lieb! Freue mich riesig, dass du extra für mich herzhafte Rezepte vorstellst! Und dann auch noch so tolle Sachen!!! Vielen lieben Dank und ich bin schon ganz gespannt auf deinen Nachtisch 🙂
    Lieben Gruß
    Yvonne

  2. Ja, wenn das nicht nach Salzschnee ruft! 😛
    Klingt alles superlecker und die Bilder sehen auch so aus!! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar